Ghana-2014-807

Unser Projekt

Wir, der Vorstand des Akuma-for-Africa e.V., möchten Euch unser Projekt vorstellen:

Im April 2014 bereisten wir Ghana (natürlich auf eigene Kosten) und kamen zu der “Gomoaman Preparatory School” in Winneba. Wir trauten unseren Augen nicht. Es mangelt hier an allem. Die Schule wurde 1982 errichtet und bald war klar, dass sie erweitert werden muss.

So fing Herr Daniel Kwesi Obeng, der Besitzer der Schule mit einem Erweiterungsbau an. Schnell gingen ihm die Mittel aus und seit 13 Jahren steht der Rohbau nun halb fertig auf dem Schulgelände. Ghana-2014-124Zwischenzeitlich wurden Bretterbuden, teilweise ohne Seitenwände errichtet, in denen bis zu 6 Klassen, ohne räumliche Trennung unterrichtet werden. Aktuell besuchen ca. 250 Schüler, vom Kindergarten bis zur Junior High, die Schule. Die Küche, einmal am Tag gibt es warmes Essen, ist sehr dürftig eingerichtet, sie besteht eigentlich nur aus einen verrostetem afrikanischen Ofen und einem großen Kessel, in den Regalen herrscht gähnende Leere. Ghana-2014-851Nach unserem ersten Besuch war klar, hier gibt es viel zu tun. Ein paar Stifte, Blöcke, Hefte, Kleber, Radiergummis, Spitzer, Fußbälle etc… hatten wir in unseren Koffern mitgebracht und gleich verteilt. Der Großteil, der bereits im Voraus gesammelten Güter, wie 600 Hefte, Kopierpapier, Wassermalkästen, ausrangierte Computer etc.. befindet sich leider noch auf den Weg nach Ghana, da die Verschiffung nicht wie geplant geklappt hat. Doch dies ist alles nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Was die Schule wirklich braucht, ist die Vollendung des Rohbaus,IMG_1199 sprich der neuen Klassenzimmer, sowie dringend neue Inneneinrichtung. Teilweise sitzen die Schüler auf Metallgestellen, in die ein Brett gelegt wurde.

Die Schulglocke war auch nur noch ein verrostetes Etwas, ohne Klang, so haben wir uns spontan entschlossen, diese durch eine neue Messingglocke zu ersetzen. Sobald wir genügend Geld gesammelt haben, werden wir einen Schreiner in Winneba beauftragen, neue Tische und Bänke für die Schule herzustellen. Mit genügend Sponsoren, werden wir sicherlich auch die nächste Hürde, die Fertigstellung des Rohbaus , schaffen. Wir sind guter Dinge und bitten alle uns zu unterstützen. Ein herzliches Dankeschön im Voraus!!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>